Reiseprogramm Schweiz/Frankreich-Alpenreise 2021

 

1.Tag, Dienstag 31.08.2021, Begrüßung

Individuelle Anreise und Eintreffen der Teilnehmer bis 14:30 Uhr auf einem 5-Sterne-Campingplatz in der Nähe des Bodensees und der Schweizer Grenze. Dieser Campingplatz besitzt ein sehr schönes Hallenbad und hat eine gute Gastronomie (hier ist es so schön, dass sich eine Anreise schon zu einem früheren Zeitpunkt auf eigene Kosten lohnt).

Um 15:00 Uhr findet unsere Begrüßung der Teilnehmer statt. Bei einem kleinen Umtrunk lernen Sie uns und die anderen Teilnehmer kennen. Das Begrüßungs-Abendessen findet im Restaurant des Campingplatzes statt.

 

2.Tag, Mittwoch 01.09.2021, Fahrtag ca. 135 Km

Am Morgen verlassen wir unseren ersten Campingplatz und reisen in die Schweiz ein. Über Schaffhausen und Zürich erreichen wir die wunderschöne Stadt Luzern. Luzern, eine mittelalterliche Stadt am Vierwaldstättersee, die von Touristen geliebt wird. Die 3 Km lange Seepromenade, die berühmte Kapellbrücke, die heimelige Altstadt mit vielen alten Bürgerhäusern am rechten Ufer der Reuss, das hochinteressante Verkehrshaus mit alten Eisenbahnen, Autos, Flugzeugen usw. – all das ist Luzern.

Unser Campingplatz auf dem wir 3 Nächte bleiben werden, liegt ca. 100m von der Seepromenade entfernt und bietet die Möglichkeit für tolle Spaziergänge, Fahrten mit Ausflugsschiffen und fußläufige Besuche der Stadt.

 

3.Tag, Donnerstag 02.09.2021, Ausflugstag mit Schiff und Bahn

Nach dem Frühstück und einer hoffentlich ruhigen Nacht nah am See gehen wir zur Schiffs-Anlegestelle. Mit einem Boot fahren wir ca. 1 Stunde bis Vitznau. Hier erwartet uns eine spektakuläre Bahnfahrt! Die 1871 erbaute und erste Zahnradbahn der Welt, die Rigi-Bahn, wird uns auf steiler Strecke zum ca. 1750m hohen Rigi Kulm befördern. Viele bekannte Persönlichkeiten, wie zum Beispiel Johann Wolfgang von Goethe, Alexandre Dumas usw. haben schon die überwältigende Aussicht in die Ferne von hier oben genossen. Nach einer Mittagspause auf dem Rigi-Kulm fahren wir mit Bahn und Schiff wieder zurück zu unserem Campingplatz.

 

4.Tag, Freitag 03.09.2021, Ruhetag

Heute haben Sie die Möglichkeit den Liegestuhl rauszuholen, am Fahrzeug zu schrauben, mit dem Fahrrad zu fahren, die Seepromenade und die tollen Lokale näher kennen zu lernen, das Verkehrshaus oder die Altstadt zu besuchen. Am Abend werden wir sicher zusammensitzen und ein Essen aus der Berlinski-Küche verzehren.

 

5.Tag, Samstag 04.09.2021, Fahrtag ca. 230 Km

Wir verlassen Luzern und fahren nach Graubünden, genauer gesagt ins Oberengadin. Der weltbekannte und bei Promis sehr beliebte Wintersportort Sankt Moritz erwartet uns. Der ca. 5000 Einwohner zählende und auf 1768 m ü.d.M. liegende Touristenort befindet sich in einer einmalig schönen Landschaft mit 25 kristallklaren Bergseen und ist von Gletschern und Wäldern umgeben. Im Jahresdurchschnitt werden in Sankt Moritz 315 Sonnentage gezählt. Auf dem Campingplatz in Sankt Moritz werden wir 4 Nächte bleiben.

 

6.Tag, Sonntag 05.09.2021, Zugfahrt Bernina-Express

Heute ist Landschaft pur angesagt! Mit dem berühmten Bernina-Express (Weltkulturerbe der UNESCO) fahren wir in 2.Klasse-Panorama-Wagen von den Gletschern zu den Palmen! Genießen Sie ganz entspannt eine Traumreise nach Tirano in Italien. Diese Bahnstrecke wird von vielen Touristen als schönste Bahnstrecke der Welt bezeichnet. Nach einer Mittagspause in Tirano erreichen wir am Nachmittag wieder mit dem Zug Sankt Moritz.

 

7.Tag, Montag 06.09.2021, Ruhetag

Was bietet sich heute an: Eine Fahrradtour, ein Spaziergang ins Zentrum von Sankt Moritz oder eine Zugfahrt zum halben Preis, da wir alle das Schweizer-Halbpreis-Abo besitzen. Am Abend werden wir bei gutem Wetter wieder ein Berlinski-Essen zu uns nehmen.

 

8.Tag, Dienstag 07.09.2021, Zugfahrt Glacier-Express

Heute freuen wir uns auf einen ganz besonderen Ausflug. Wieder geht es mit dem Zug durch die Schweizer Bergwelt. Ab Sankt Moritz reisen wir mit dem weltbekannten Glacier-Express in 2.Klasse-Panorama-Wagen der Rhätischen Bahn auf schmaler Strecke bis Chur. Unterwegs passieren wir das kurvenreiche „Albula-Karussell“. Die unglaubliche Streckenführung lockt jährlich hunderttausende Touristen aus der ganzen Welt nach Graubünden. Während sich ein Teil der Gruppe die schöne Altstadt von Chur ansieht, fahren wir bei gutem Wetter mit den Teilnehmern, die sehr gut zu Fuß sind mit einem Regionalzug ab Chur in die imposante Rheinschlucht. Hier unternehmen wir eine Wanderung teilweise direkt am Rhein entlang. Der noch junge Rhein hat sich hier in den letzten zehntausend Jahren eine enge Schlucht gegraben, die nur erwandert oder mit dem Zug durchfahren werden kann. Am Nachmittag fahren wir wieder alle gemeinsam mit einem Regiozug zurück über das weltbekannte Landwasser-Viadukt und das Albula-Karussell nach Sankt Moritz. Gemeinsam genießen wir am Abend in einem kleinen Restaurant in Campingplatznähe ein schmackhaftes Essen.

9.Tag, Mittwoch 08.09.2021, Fahrtag ca. 165 Km

Unsere Fahrzeuge möchten wieder auf die Straße! Wir verlassen St. Moritz und fahren über den gut ausgebauten San-Bernardino-Pass ins Tessin nach Locarno am Lago Maggiore. Der Lago „Maggi“ ist mit 212 km2 Wasserfläche der zweitgrößte oberitalienische See. Die Stadt Locarno liegt malerisch direkt am See. Unser sehr guter 5-Sterne-Campingplatz liegt ebenfalls direkt am See und hat einen kostenlosen Boot-Shuttle-Service direkt zur Promenade von Locarno. Auch auf diesem schönen Campingplatz werden wir 3 Nächte bleiben.

 

10.Tag Donnerstag 09.09.2021, Schiffsausflug

Heute Morgen fahren wir mit einem Boot direkt vom Campingplatz aus nach Locarno. Hier steigen wir um in ein größeres Schiff und unternehmen eine ca. 2,5-stündige Rundfahrt auf dem Lago Maggiore. Nachdem wir in Locarno wieder angekommen sind haben Sie die Möglichkeit den Rest des Tages nach Ihren eigenen Wünschen zu gestalten. Mit dem Campingplatz-Shuttle-Boot können Sie dann kostenlos wieder zurück zum Campingplatz fahren.

 

11.Tag Freitag 10.09.2021, Ruhetag

Heute haben Sie die Möglichkeit Locarno noch einmal mit seinen vielen Freizeitmöglichkeiten zu erkunden. Eine Standseilbahnfahrt zum Kloster Madonna del Sasso mit toller Aussicht auf die Stadt und den See oder eine aufregende Zugfahrt mit der Centovalli-Bahn nach Italien (ca. 50 Km entlang tiefer Schluchten und Felsspalten und über gewaltige Brücken – ein Leckerbissen für Touristen) wären möglich. Eine schöne Wanderung an der Promenade entlang und Kaffeetrinken in einem See-Cafe sollte auch nicht fehlen. Ein wunderschöner Tagesausflug in das bekannte und ursprüngliche Val Verzasca Tal ist ebenso zu empfehlen (Wir beraten Sie gern)

Am Abend werden wir im Campingplatz-Restaurant zu einem gemeinsamen Abendessen erwartet.

 

12. Tag Samstag 11.09.2021, Fahrtag ca. 190 Km

Wir verlassen Locarno und fahren am Lago Maggiore entlang.  Auf dem Weg zum Simplon-Pass und das Wallis werden wir kurzfristig ein Stück durch Italien fahren. Das Befahren des sehr gut ausgebauten Simplon-Passes mit einer Pass-Höhe von 2005 m ist ein Genuss für das Auge aber auch für die Autofahrer. Über Brig erreichen wir Randa, einen kleinen Ort direkt vor Täsch/Zermatt im Kanton Wallis. Wir werden 3 Nächte auf diesem Campingplatz bleiben. Bei gutem Wetter wird es ein Essen aus der Berlinski-Küche geben.

13. Tag Sonntag 12.09.2021, Ausflugstag nach Zermatt

Mit einem Zug – auf der Strecke des Glacier-Expresses – fahren wir nach Zermatt. Das ca. 5000 Einwohner zählende Bergdorf in 1616 m Höhe wird in jedem Jahr von zahlreichen Touristen aus aller Welt besucht und ist Ausgangs- oder Startpunkt des Glacier-Express. Im Winter ist Zermatt für sein sehr gutes Wintersportgebiet bekannt. Die schöne Einkaufsstraße bietet alles was der Tourist an Schweizer Andenken und Mode kaufen möchte. Der Ort liegt nicht nur am Fuße des Matterhorns, er ist auch noch von 29 „Viertausendern“ umgeben. Wer das Matterhorn aus der Nähe sehen möchte, hat evtl. bei gutem Wetter die Möglichkeit einen Hubschrauberflug rund um das Matterhorn vor Ort zu buchen. Auch eine Bahnfahrt mit der Gornergratbahn auf 3000 m Höhe und mit Blick aufs Matterhorn ist bei gutem Wetter zu empfehlen.

 

14. Tag, Montag 13.09.2021, Ruhetag

Heute lassen wir mal richtig die Seele baumeln. Ruhelose haben jedoch die Möglichkeit mit der Schmalspurbahn nach Brig zu fahren. Haben wir vielleicht „Golfer“ in der Gruppe? Gegenüber des Campingplatzes befindet sich ein Golfplatz! Heute Abend freuen wir uns auf ein gemeinsames und landestypisches Abendessen im Campingplatz-Restaurant.

 

15. Tag, Dienstag 14.09.2021, Fahrtag ca. 170 Km

Heute verlassen wir die Schweiz für 3 Tage und fahren in das Montblanc-Gebiet. Der Mont Blanc ist 4810 m hoch und damit der König der Berge Europas. Diese wunderschöne Gegend wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. Unser 4-Sterne-Campingplatz liegt wunderschön in den Bergen und bietet ein tolles Bergpanorama.

 

16. Tag, Mittwoch 15.09.2021, Busausflug nach Chamonix

Wir starten heute zu unserem einzigen Busausflug auf dieser Reise. In  Chamonix fahren wir mit einer Zahnrad-Schmalspurbahn „Mer de Glace“ bis zum Fuße eines Gletschers. Außerdem werden Sie die Gelegenheit haben diesen zauberhaften Wintersportort in knapp 1000 m Höhe mit vielen schönen Cafe´s und tollsten Aussichten näher kennen zu lernen.

 

17. Tag, Donnerstag 16.09.2021, Ruhetag

Faulenzen, Wandern – alles ist heute möglich. Genießen Sie den Tag! Bei gutem Wetter gibt es heute Abend ein Essen aus der „Berlinski-Küche“

18. Tag, Freitag 17.09.2021, Fahrtag ca. 140 Km

Weiter geht unsere Rundreise zurück in die Schweiz an den Genfer See. Dieser wunderschöne See ist 72 Km lang, bis zu 14 Km breit und bis zu 310 m tief. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit die nah der französischen Grenze liegende Stadt Genf zu besuchen. Ganz besonders lädt die Uferpromenade zum Bummeln ein! Unser 4-Sterne-Campingplatz liegt direkt am Genfer See. Hier werden wir 4 Nächte bleiben.

 

19. Tag, Samstag 18.09.2021, Ausflugstag

Wir fahren mit einem Regiozug, teilweise am Genfer See entlang bis Montreux. Diese 22000 Einwohner zählende Stadt ist der meistbesuchte Kurort am Genfer See und auch berühmt für sein wunderschönes und meistbesuchtes historisches Schweizer Bauwerk, das Schloss von Chillon. In Montreux steigen wir um in eine Schmalspur-Zahnradbahn und fahren auf den Rochers de Naye. Bei dem Besuch in 2042 m Höhe können Sie einen Alpen-Blumengarten und ein Murmeltier-Paradies besichtigen. Vom schönen Restaurant aus haben Sie bei guter Sicht einen traumhaften Ausblick auf die umliegende Bergregion bis zum Mont-Blanc. Nach dieser Fahrt haben Sie in Montreux noch ausreichend Zeit um evtl. auch das Schloss Chillon zu besuchen. Rückreise mit dem Regiozug zu unserem Campingplatz am späten Nachmittag.

 

20. Tag, Sonntag 19.09.2021, Ruhetag

Auch hier bieten sich für Ruhelose wieder einige Besichtigungen an, wie zum Beispiel eine Fahrt mit dem Schiff nach Genf, ein Spaziergang in die nahegelegene mittelalterliche Stadt, eine Fahrradtour usw.

Am Abend wird es bei gutem Wetter wieder ein Essen aus der Berlinski-Küche geben.

 

21. Tag, Montag 20.09.2021, Ausflugstag mit dem Schokozug

Wieder fahren wir mit einem Regiozug nach Montreux.

Eine Eisenbahnfahrt der Extraklasse erwartet uns heute. Ab Montreux fahren wir in historischen Pullman-Wagen der Belle Epoque oder modernen Panorama-Wagen 1.Klasse in einem Sonderzug der Montreux-Oberland-Bahn zur Schokoladenfabrik Cailler. Nach einer Werksbesichtigung werden wir in die Probierstube gebeten. Für Schokoladenliebhaber wird die Verkostung der Höhepunkt der Reise sein. Nachdem wir auch noch eine Käserei besichtigt haben, fahren wir mit dem „Schoko-Zug“  zurück nach Montreux .

 

22. Tag, Dienstag 21.09.2021, Fahrtag ca. 200 Km

Weiterfahrt ins „Jungfrau-Gebiet“ Jetzt wird es richtig spektakulär!

Unser nächster 4-Sterne-Campingplatz liegt malerisch direkt an einem Wasserfall. Hier bleiben wir 4 Nächte.

 

23. Tag, Mittwoch 22.09.2021, Ausflugstag nach Interlaken

Mit einem Schmalspurzug der BOB fahren wir bis Interlaken. Die Stadt liegt zwischen dem Brienzer und dem Thuner-See und bietet viele Freizeitmöglichkeiten. Interlaken hat ca. 5100 Einwohner und liegt 570 m hoch. Von der Hotel-Terrasse des Hotels Metropol aus bietet sich ein faszinierender Blick auf das Jungfrau-Massiv, bestehend aus „Eiger, Jungfrau und Mönch“.

 

24. Tag, Donnerstag 23.09.2021, Ausflugstag Grindelwald/Eiger-Nordwand

Landschaft wie es schöner kaum noch geht!

Mit einem Schmalspurzug der Wengernalp-Bahn fahren wir zur Kleinen Scheidegg. Ein unglaublicher Blick auf den Eiger und auf das Jungfraujoch werden Sie begeistern. Weiterfahrt mit der Bahn ins Bergdorf Grindelwald, welches ein einmaliges Panorama und einen Blick auf die Eiger Nordwand bietet. Nach einer ausgiebigen Pause fahren wir mit dem Zug wieder zurück zu unserem Campingplatz.

 

25. Tag, Freitag 24.09.2021, Ruhetag

Natürlich ist es sicher sehr schön – bei hoffentlich gutem Wetter  - heute die Füße hoch zu legen. Ruhelose haben jedoch heute die Möglichkeit mit einer kleinen Zahnradbahn auf spektakulärster Strecke auf die 1987 m hohe Schynige-Platte zu fahren. Eine tolle Aussicht und ein Alpengarten belohnen die Ausflügler. Im Campingplatz-Restaurant werden wir heute Abend zu unserem gemeinsamen Abschiedsessen erwartet.

 

26. Tag, Samstag 25.09.2021

Eine traumhafte, erlebnisreiche Reise geht zu Ende, Taschentücher raus, vielleicht sehen wir uns ja einmal wieder!

 

 

Fazit:

Die Schweiz ist eines der teuersten Länder dieser Welt. Durch Einsatz einer speziellen Eisenbahn-Sparkarte und hart verhandelte Gruppenpreise ist es uns gelungen den Preis für diese einmalige Reise im Rahmen zu halten! Die Mautgebühren bei dieser Reise sind sehr gering, da Fahrzeuge bis 3,5 t lediglich die Schweizer-Jahres-Vignette für CHF 40,- benötigen. Fahrzeuge über 3,5 t benötigen eine Schwerlastabgabe für einen Monat, welche CHF 58,50 kostet. Beides bekommt man direkt am Grenzübergang. Unsere Strecke in Frankreich kann mautfrei gefahren werden.

 

 

Gesamtkilometer dieser Reise ca. 1230 Km

(ohne An- und Abreise)

Die Berlinski´s
Unsere Partner

Newsletter

Sie möchten über aktuelle Neuigkeiten und Informationen zu unseren Reisen per E-Mail informiert werden?

Dann klicken Sie bitte hier, um sich zu unserem Newsletter anzumelden!